Gabriele Backhaus
Spiel der Wandlung

Artikel "Spiel der Wandlung"

Das Spiel der Wandlung

Neue Wege für persönliches Wachstum, Kreativität, Erfolg und Kommunikation

Mit Gabriele Backhaus

Das Spiel der Wandlung wurde in den siebziger Jahren in der Findhorn-Gemeinschaft in Schottland von Joy Drake und Kathy Tyler, entwickelt. Bekannt wurde die Findhorn-Gemeinschaft durch ihre ganz spezielle Arbeit mit den Pflanzen und ihre Kommunikation mit der Natur. Im Laufe der Zeit hat sie sich zu einem Zentrum für spirituelle und ganzheitliche Erziehung entwickelt. Das Spiel der Wandlung hat sich dort als kraftvolles Werkzeug für tiefe Selbsterfahrungs- und Wachstumsprozesse bewährt. Es ist ein spannendes und komplexes Brettspiel, das über die letzten 22 Jahre von InnerLinks Inc. entwickelt und verfeinert wurde.

Es ermöglicht den Teilnehmern auf eine spielerische und dennoch tiefgehende Art ein neues Verständnis und ein anderes Verhältnis zu Schlüsselthemen des Lebens zu entwickeln und kann auf unterschiedlichen Intensitätsstufen gespielt werden.

Spaß und Freude am Leben zu haben, gehören genauso zu diesem Spiel wie die Annahme unserer Schattenseiten. Beide Aspekte sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und des Spiels. Die Spieler lernen sich besser zu verstehen und es zeigt ihnen Wege auf, Veränderung und Wandlung herbeizuführen. Es bringt ihnen Klarheit in allen Lebensbereichen und ist ein wirkungsvolles Instrument der Interaktion.

Mit der Unterstützung durch einen Spielleiter haben sie die Möglichkeit, sich verstärkt und tiefer auf ihr Spielthema (Ziel) einzulassen. Die Spielerfahrung, Intuition und das Einfühlungsvermögen des Spielleiters unterstützen sie in Ihrem Wachstumsprozeß.

Das Spiel symbolisiert unsere Welt, die Spielkarten sind bestimmte Qualitäten, Lebenseinsichten und Hindernisse, die im Laufe des Spiels Bedeutung gewinnen. Wie man im Spiel vorankommt, wird zum Teil von der eigenen Wahl, vom Spielthema und den Spielzügen bestimmt. Wobei das Spielthema (Ziel) für jede/n einzelne der Ausgangspunkt ist.

Der Einführungsabend wird in erster Linie dazu benützt, die Absicht, mit der jede/r Mitspieler/in in das Spiel geht, zu formulieren. Sinnvoll ist, eine Situation zu wählen, die einen gerade beschäftigt und die man durch das Spiel lösen möchte, oder ein Thema, in das man mehr Einsicht gewinnen will. Das könnte beispielsweise folgendes sein:
"Ich beabsichtige, Einsichten zu gewinnen, wie ich den Streß in meinem Beruf lindern kann." Oder " Ich beabsichtige herauszufinden, welche Schritte ich unternehmen kann, um in meinen Beziehungen mehr Glück und Erfüllung zu finden." Die Spielabsicht wird individuell und so konkret wie möglich gewählt. Darüber hinaus sollte jeder auch eine bestimmte Qualität von sich einbringen, z.B.:
"Ich beabsichtige meine volle Aufmerksamkeit, Geduld und Spontaneität einzubringen." Auf dem Spielbrett geht jeder Spieler auf dem Lebensweg entlang und bekommt mehr Bewußtsein und Klarheit in bezug auf die Verwirklichung Spielabsicht (dem Ziel).

Das Spiel der Wandlung hat klare Regeln, die man sich aber nicht merken muß. Darum kümmert sich die Spielleiterin. Genauso wie um eine Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens und der Offenheit, sodaß sich jeder Spieler/in auch von den anderen Teilnehmern in ihrer Absicht unterstützt fühlt und Erfahrungen mit dem Spiel machen kann. Am Ende des Spiels gibt es ein Feedback von der Spielleiterin und von den Mitspielern, das entscheidend dazu beiträgt, neue Perspektiven in Bezug auf die Spielabsicht zu gewinnen.
Die Erfahrungen, die alle Spieler während der ein bis zwei Tage machen sind sehr eindrucksvoll. Die Botschaften, die man aus dem Spiel bekommt, sind immer stimmig.

Das Spiel der Wandlung ist kein Therapieinstrument, sondern ein Kommunikationsmittel, das in erster Linie Einsichten vermittelt und neue Perspektiven aufzeigt. Deshalb kann man aus dem Spiel keine Zukunftsprognosen erwarten. Die Frage sollte vielmehr sein:
Was beschäftigt mich im Augenblick? Es geht keineswegs nur darum, ein schwerwiegendes Problem zu bearbeiten. Auch wenn jemand rundherum zufrieden und glücklich ist, aber Angst hat, daß dieser Zustand abhanden kommen könnte, wäre das eine gute Voraussetzung für das Spiel. Das Spiel kann dann beispielsweise darin unterstützen, herauszufinden, woher diese Angst kommt, wie man sie loslassen bzw. Anregungen für neue Richtungen und neue Ideen bekommen kann.

Das klare Feedback und die präzisen Einsichten können dem einzelnen Spieler helfen:

Das Spiel macht Spaß, ist dynamisch und auf allen Ebenen herausfordernd.

Für größere Teams von etwa zehn bis 30 Personen gibt es auch eine Gruppenversion. Wenn z.B. die Kommunikation innerhalb eines Unternehmens nicht klappt, lassen sich mit Hilfe des Spiels sehr gute Lösungsmöglichkeiten herausarbeiten.

Bei einer größeren Gruppe werden zwei Spielleiterinnen eingesetzt. Gerade in der Gruppe hat sich das Spiel der Wandlung als wirkungvolles Instrument der Interaktion bewährt, weil es eine Gruppensituation herstellt, die stimulierend, unterstützend und informativ ist und zu Offenheit und Kooperation ermutigt.

Was immer das Spiel an Konfliktsituationen offenlegt, mit Ballast geht niemand nach Hause. Gabriele Backhaus: "Da bin ich bereit, soviel Zeit zu investieren, wie nötig ist, um das Problem soweit zu bearbeiten, daß der oder die Betroffene Lösungsmöglichkeiten sieht."

Dieser Artikel ist in mehreren Zeitschriften erschienen.

Das Spiel der Wandlung ist erschienen im Greuthof Verlag, Tel.: 07681 - 6025

Kontakt für Einzelsitzungen, Paarspiele, Gruppenspiele für 2 -6 Personen, 8 - 12 Personen oder 12 - 30 Personen:

Gabriele Backhaus
Dorfstr. 23
31174 Schellerten/Hildesheim, Tel.: 05123- 409 888, Fax: 05123-694 100
Email: info@gbackhaus.de, Homepage: www.gbackhaus.de

Spielleiterin: Gabriele Backhaus, Jahrgang 1957
Gabriele Backhaus ist ausgebildete Diplom Musik- und Rhythmiklehrerin.
Sie hat 5 Jahre in der Findhorn-Gemeischaft / Schottland gelebt und dort 1993 die Spielleiter-Ausbildung abgeschlossen. Ausbildung zur Kommunikationstrainerin Mindclearing (Problemlösungen) Supervision und Coaching. Trainerin für Techniken zur Erlangung von emotionaler Freiheit ( EFT und BSFF). Kontaktperson für das Spiel der Wandlung und die Findhorn- Gemeinschaft.
Sie leitet hauptberuflich Kurse in persönlichem und spirituellem Wachstum, Erfolg und Kreativität u.a. mit dem Spiel der Wandlung. Seit 1997 ist Gabriele Backhaus international tätig mit "The Game of Transformation" (Spiel der Wandlung) als Gruppenversion für bestehende Teams, Organisationen und im Management u.a. 1999 in Australien.
In Abendveranstaltungen präsentiert sie die Findhorn Gemeinschaft, das Spiel der Wandlung und stellt die Techniken zur Erlangung von Emotionaler Freiheit (EFT und BSFF) vor .





Gabriele Backhaus  |   Dorfstraße 23  |   31174 Schellerten  |   Fon 05123-409 888  |   Fax 05123-694 1000  |   info@gbackhaus.de  |   Impressum